≡ Menu
Fliegerbombe soll am Freitag entschärft werden
Trier

Die britische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde bei Bauarbeiten gefunden. Von der 500 Pfund schweren Sprengbombe mit Aufschlagzünder geht nach Einschätzung des Kampfmittelräumdienstes (KMRD) keine unmittelbare Gefahr aus. Die Bombe soll am Freitag entschärft werden. Hier alle wichtigen Informationen zur Evakuierung und den Busumleitungen.

Fliegerbombe soll am Freitagabend entschärft werden

Spezialisten des KMRD wollen die Bombe Freitagabend, 1. Juli, entschärfen. Um Gefahren auszuschließen, werden in einem Radius von 500 Metern um die Fundstelle alle hier wohnenden und arbeitenden Menschen vor dem Beginn der Entschärfung evakuiert, teilt die Stadtverwaltung mit. Demnach sollen ab 19 Uhr die Zufahrtsstraßen in das Evakuierungsgebiet gesperrt werden. Bis 20 Uhr sollen alle Anwohner evakuiert werden. Die Berufsfeuerwehr Trier arbeitet mit der Polizei Trier zusammen, um alle Häuser zu kontrollieren. Feuerwehrdezernent Thomas Egger fordert alle betroffenen Anwohner auf, ihre Häuser rechtzeitig zu verlassen und den Anordnungen der Sicherheitskräfte zu folgen.

[aesop_image img=“http://dertrierer.net/wp-content/uploads/2016/06/Sperrzone-Bombe.jpg“ credit=“© Stadt Trier“ alt=“Fliegerbombe“ align=“center“ lightbox=“on“ caption=“Die Sperrzone für die Entschärfung der Fliegerbombe.“ captionposition=“left“]

Fliegerbombe soll ab 21 Uhr entschärft werden

Die Entschärfung der Bombe ist für 21 Uhr geplant. Da der Aufschlagzünder des Blindgängers nicht beschädigt ist, geht der KMRD von einer relativ unproblematischen Entschärfung mit einer Dauer von maximal zwei Stunden aus.

Rund 6000 Menschen betroffen

Nach einer ersten Einschätzung der Verwaltung seien rund 6000 Menschen von der Evakuierung betroffen. In der Evakuierungszone liegen unter anderem das Rathaus, das Theater, das Kulturzentrum Tufa, das Rheinische Landesmuseum, der Dom, die Synagoge, zwei Pflegeheime und mehrere Hotels. Die Anwohner würden umfassend im Vorfeld informiert werden, sagt die Stadtverwaltung. Unter anderem würden Handzettel verteilt. Den betroffenen Einzelhändlern wird empfohlen, ihre Geschäfte am Freitag bereits um 18 Uhr zu schließen.

Für Fragen der Anwohner und für Personen, die Hilfestellungen benötigen, wird eine Hotline unter der Rufnummer 0651/718-1817 geschaltet.

Liste der Straßen in der Evakuierungszone

Straßen von A bis H

Am Augustinerhof, Am Breitenstein, Am Frankenturm, Am Palastgarten, An den Kaiserthermen, An der Kastilport, An der Meerkatz, An der Schellenmauer, Antoniusstraße, Augustinerstraße, Banthusstraße,

Bischof-Stein-Platz, Böhmerstraße, (Hausnr. 6-12 , 28-33), Brotstraße, Brückenstraße, Dietrichstraße (Hausnr. 1-13, 44-54), Domfreihof,

Dominikanerstraße, Eberhardstraße (Hausnr. 1-11 und 15),

Fahrstraße, Feldstraße (alle ungeraden Hausnr.), Flanderstraße (Hausnr. 1 und 1a), Fleischstraße, Frauenstraße,

Gangolfstraße, Gerberstraße (Hausnr. 1-21), Germanstraße, Gervasiusstraße, Glockenstraße (Hausnr. 8-19), Grabenstraße, Graugasse, Große Eulenpfütz,

Hauptmarkt, Hindenburgstraße, Hinter dem Dom, Hosenstraße,
In der Olk,

Straßen von J bis Z

Jakobsspitälchen, Jakobstraße (Hausnr. 1-13, 31-34), Jesuitenstraße,Johannisstraße, Johann-Philipp-Straße, Jüdemerstraße, Judengasse, Justizstraße,

Kaiserstraße (Hausnr. 13-48), Kapuzinergasse, Karl-Marx-Straße (Hausnr. 1-30, 32, 34, 36, 38, 40, 42, 44, 46, 48), Karthäuser Straße (Hausnr. 13, 15, 17, 21, 23, 25), Kleine Eulenpfütz, Konstantinplatz, Konstantinstraße, Kornmarkt, Kuhnenstraße,

Liebfrauenstraße, Lorenz-Kellner-Straße (Hausnr. 1), Metzelstraße, Mohrs Gässchen, Mustorstraße, Nagelstraße, Neustraße, Nikolaus-Koch-Platz, Ostallee (Hausnr. 41-75),

Palaststraße, Pfützenstraße, Predigerstraße (Hausnr. 16),

Saarstraße (Hausnr. 1-13, 15, 17, 19), Salvianstraße, Schützenstraße (Hausnr. 1-2, 35-39), Seizstraße, Sieh um Dich, Simeonstraße (Hausnr. 28-41a), Sternstraße, Stockplatz, Stresemannstraße, Südallee (Hausnr. 3-36),

Viehmarktplatz, Viehmarktstraße,

Weberbach, Wechselstraße, Weimarer Allee, Wilhelm-Rautenstrauch-Straße, Willy-Brandt-Platz, Windmühlenstraße (Hausnr. 11), Windstraße (Hausnr. 2, 4),

Zuckerbergstraße

Umleitung des Sternverkehrs wegen Bombenentschärfung

Am Freitag, 1. Juli 2016, wird die Trierer Innenstadt zur Entschärfung einer Fliegerbombe im Zeitraum von 18 Uhr bis etwa 23 Uhr gesperrt. Daher müssen alle Buslinien umgeleitet werden.
Mit dem Beginn des Sternverkehrs um 18:45 Uhr fahren die Linien folgende Umleitungen:

Buslinien 81 bis 83

Linie 81:
Ab Hauptbahnhof in Richtung Igel fahren die Busse über die Theodor-Heuss-Allee, Porta Nigra, Margarethengässchen, Nordallee, Kaiser-Wilhelm-Brücke, Kölner Straße, Hornstraße, Trierweilerweg und von dort weiter auf der normalen Route. Die Rückfahrt aus Richtung Euren erfolgt bis Trierweilerweg über die normale Route, dann weiter über Markusstraße, Hornstraße, Kölner Straße, Kaiser-Wilhelm-Brücke, Nordallee, Porta Nigra bis zum Hauptbahnhof.
In Richtung Tarforst fahren die Busse ab Hauptbahnhof über die Kürenzer Straße, Domänenstraße, Kohlenstraße, Gustav-Heinemann-Straße, Uni-Süd, Trimmelter Hof bis zur Karl-Carstens-Straße. Die Rückfahrt ab Tarforst erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

Linie 82:
Von Mariahof/Heiligkreuz fahren die Busse der Linie 82 über Hans-Böckler-Allee, Wisportstraße, Im Hopfengarten, Hohenzollernstraße, Moselufer, Ausoniusstraße, Nordallee und Porta Nigra bis zum Hauptbahnhof. Ab Hauptbahnhof erfolgt die Rückfahrt über Theodor-Heuss-Allee, Porta Nigra, Margarethengässchen, Nordallee, Moselufer, Hohenzollernstraße, Im Hopfengarten, Wisportstraße, Hans-Böckler-Allee nach Mariahof/Heiligkreuz.

Linie 83:
Aus Feyen kommend fahren die Busse bis zur Töpferstraße auf der normalen Route, ab dort weiter über Hohenzollernstraße, Moselufer, Ausoniusstraße, Nordallee, Porta Nigra, Margarethengässchen bis zum Hauptbahnhof, von dort nach Tarforst die normale Route. Die Rückfahrt nach Feyen erfolgt ab Hauptbahnhof über Theodor-Heuss-Allee, Porta Nigra, Margarethengässchen, Nordallee, Moselufer, Hohenzollernstraße und Töpferstraße, ab dort weiter nach Plan.

Buslinien 84 bis 87

Linie 84:
Die Linie 84 wird in der Zeit von 18:45 Uhr bis etwa 23:00 Uhr eingestellt. Die Fahrzeuge dieser Linie stehen am Hauptbahnhof als Bereitschaft zur Verfügung. Fahrgäste, die nach Irsch fahren möchten, melden sich bitte bei dem Aufsichtspersonal der Stadtwerke am Hauptbahnhof. Die Busse werden dem Bedarf entsprechend eingesetzt und fahren über Kürenzer Straße, Domänenstraße und Kohlenstraße nach Irsch.

Linie 85:
Die Busse der Linie 85 ab Wilhelm-Leuschner-Straße fährt den Hauptbahnhof über Nordallee, Porta Nigra und Margarethengässchen an. Vom Hauptbahnhof geht es weiter über die Kürenzer Straße, Domänenstraße, Kohlenstraße, Campus 2, Kohlenstraße und weiter auf der normalen Route. Rückfahrten der Linie 85 erfolgen in umgekehrter Richtung.

Linie 86:
Nicht betroffen von der Umleitung ist die Linie 86.

Linie 87:
Aus Schweich/Quint kommend, fahren die Busse der Linie 87 bis zum Zurlaubener Ufer die normale Route, von dort weiter über Nordallee, Porta Nigra und Margarethengässchen bis zum Hauptbahnhof. Die Rückfahrt erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

Für Fragen zu den Busumleitungen stehen die SWT-Mitarbeiter im Stadtbus-Center an der Treviris-Passage oder telefonisch unter 0651 717-273 zur Verfügung.

 icon-home Startseite: Der Trierer

Comments on this entry are closed.

Nächster Beitrag

Vorheriger Beitrag