≡ Menu
Nacht der Nachhaltigkeit

Eine Nacht der Nachhaltigkeit gibt es am Dienstag, 24. Mai in Trier. Los geht es ab 18 Uhr im Bischöflichen Generalvikariat. Thema ist das sogenannte „Upcycling“ oder wie aus Abfall neue Dinge entstehen.

Upcycling

Zwei Veranstaltungsorte und ein Thema: Die zweite Nacht der Nachhaltigkeit in Trier am 24. Mai widmet sich dem Thema Upcycling. Veranstaltungsorte sind die Volkshochschule Trier und das Bischöfliche Generalvikariat.
Upcycling ist Englisch und bedeutet nicht weniger als Wiederverwertung. Im Grunde geht es darum Abfallprodukte in neuwertige Dinge umzuwandeln. Mit einem abwechslungsreichen Programm wolle man nahe bringen, in welchen Alltagssituationen man selbst ganz leicht einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Gesellschaft leisten könne, schreiben Elisabeth Bittner und Wolfgang Faller von der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz im Vorwort. Neben der Landeszentrale für Politische Bildung treten die Lokale Agenda 21 und das Bildungs- und Medienzentrum im Palais Walderdorff als Veranstalter auf.

Müll oder Mode

Es gibt eine Fotoausstellung zum Thema Mode „Bis es mir vom Leibe fällt“. Anschließend ist ab 18.15 Uhr eine Talkrunde mit dem Thema Müll oder Mode geplant? Es werden Elisabeth Prantner vom Veränderungsatelier in Berlin, Frank Metzler, PLUP – Planet Ucycling aus Düsseldorf und Matthias Pohlmann, Bolivienkleidersammlung und Fairwertung aus Trier auf dem Podium diskutieren. Moderiert wird die Diskussion von Michael Frein, Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung.

Markt der Nachhaltigkeit

In der Volkshochschule wird es ab 20.15 Uhr einen „Markt der Nachhaltigkeit“ zu den Themen Kleidung, Ernährung, Einkaufen, Natur und Energie geben. Verschiedene Aussteller werden ihre Angebote und Projekte vorstellen. Unter anderem ist die Hochschule Trier vertreten. Thema ist Tradition trifft Innovation“ Hochleistungsverbindungen für parametrisch entwickelte Tragwerke aus Holz, Zukunft Mobilität / „econnect Germany“, Nachhaltigkeit am Umwelt-Campus Birkenfeld: Stand mit Nationalparkmodell, Wetterstation und Umweltstation.
In verschiedenen Workshops können Besucher Upcycling selbst ausprobieren. Unter anderem wird erklärt, wie man Kleidung selbst herstellen kann und das Trierer Repair Cafe bietet einen Workshop zur Fahrradreparatur.

Fledermausexkursion

NABU-Fledermausexperte Markus Thies bietet eine Fledermausexkursion ab 21.45 Uhr und begibt sich auf die Spuren der Fledermäuse in römischen Baudenkmälern, unter Dächern und in Bäumen.

Die Nacht der Nachhaltigkeit steht in diesem Jahr unter dem Motto „Wieviel ist genug?“

icon-home Startseite: der Trierer

Comments on this entry are closed.