≡ Menu
Trier-Saarburg: Studie für mehr Bandbreite

Die Landkreise Trier-Saarburg, Donnersbergkreis und Rhein-Hunsrück-Kreis haben jeweils rund 43 000 Euro vom Land zur Förderung von Machbarkeitsstudien erhalten. Ziel sei die Vorbereitung, um die Breitbandinfrastruktur realisieren zu können, heißt es von der Landesregierung.

Machbarkeitsstudie für schnelleres Internet

Die Machbarkeitsstudien sind ein erster und wichtiger Schritt auf dem Weg des Ausbaus von Hochgeschwindigkeitsbandbreiten im Internet, heißt es aus der Landesregierung. Der Landkreis Trier-Saarburg hat von der Landesregierung rund 43 000 Euro erhalten, um die Studie finanzieren zu können.

Dynamik in den Landkreisen für mehr Bandbreite

Die Landesregierung erlebe derzeit eine ungeheure Dynamik in den Landkreisen, um eine größere Bandbreite realisieren zu können, erklärt Randolf Stich. Sticht ist der IT-Beauftragte der Landesregierung und der Staatssekretär berichtet darüber, dass bisher zehn Landkreise Zuwendungsbescheide für die Erstellung einer Machbarkeitsstudie erhalten hätten. Der Rhein-Lahn-Kreis und die Landkreisen Neuwied und Altenkirchen werden drei Infrastrukturprojekte aktuell umgesetzt. „24 Projektträger haben Anträge auf eine Bereitstellung für Mittel im Rahmen des Bundesförderprogramms für Beratungsleistungen gestellt. Teilweise sind diese bereits positiv beschieden“, sagt Stich.

Bandbreiten von 50 Mbit/s

Der Staatssekretär sagte in Mainz, dass die Ergebnisse der Machbarkeitsstudien die Grundlage bilden für Ausbau- und Projektgebiete. In einem anschließenden Schritt könnten Fördermittel beim Land und beim Bund beantragt werden. Für den kommunalen Raum wird die Eigenleistung auf 10 Prozent begrenzt. „Langfristig werden wir um einen kompletten Strukturwandel nicht umhin kommen. Die jetzt initiierten Ausbaumaßnahmen sind auf diesem Weg ein wichtiger Zwischenschritt. Nach Abschluss der Ausbaumaßnahmen werden Glasfaserinfrastrukturen immer weiter an die Ortschaften und den ländlichen Raum gebracht. Dadurch werden im Projektgebiet für 85 Prozent der Haushalte Bandbreiten von mindestens 50 Mbit/s, für 95 Prozent Bandbreiten von mindestens 30 Mbit/s erreicht“, sagte Stich.

 icon-home Startseite: Der Trierer

Comments on this entry are closed.

Nächster Beitrag

Vorheriger Beitrag