Steuerungsausschuss und Kulturausschuss wollen den Vertrag mit Theater-Mann Karl Sibelius verlängern, mit geänderten Vertragsinhalten. Es soll eine Doppelspitze geben und Sibelius die künstlerische Hoheit behalten.

Der Trierer Stadtrat trifft sich am Donnerstag, 16. Juni, zur nächsten Sitzung. Die Tagesordnung ist lang, es stehen bisher 35 Punkte an. Im Großen Rathaussaal am Augustinerhof wird darüber diskutiert werden, ob aus dem Theater Trier das Theater der Region werden soll. Ein spannender Punkt, nicht nur weil Intendant Karl Sibelius keine Verträge mehr alleine abschließen kann. Grund sind die überschrittenen Budgets.