≡ Menu
Boogie Woogie und Ragtime in der Kulturgießerei
Boogie Woogie

Der Boogie Woogie Pianist Eeco Rijken Rapp und der Schlagzeuger David Herzel gastieren in der Kulturgießerei in Saarburg. Kenner der Saarburger Kulturgießerei-Konzerte kennen die beiden Musiker des Boogie-, Blues- und Jass-Duos „Boogielicious“ noch vom vergangenen Jahr. Die Rückkehr nach Saarburg findet im Rahmen des Mosel Musikfestival statt.

Ragtime und Boogie Woogie

In der Kulturgießerei wird Besuchern am 24. Juli ein besonderes Special im Rahmen des Mosel Musikfestivals präsentiert. Der Boogie Woogie- und Ragtime-Pianist Gottfried Böttger teilt sich mit seinem Freund Eeco Rijken Rapp ein Klavier und lässt sich von David Herzel am Schlagzeug begleiten.

Wenn drei Musiker sich einem Thema verbunden fühlen, dann geht es auch um Ohrwürmer, die zum Mitmachen motivieren. Nicht umsonst hat der Boogie Woogie als Musikstil wie ein Lauffeuer aus der New Yorker Karnegie-Hall im Jahr 1938 die Welt erobert. Die drei Musiker Albert Ammons, Pete Johnson und Meade Lux Lewis lösten einen Boom aus, der bis heute seine Musik-Größen und -Fans hat.

Jazz-Matinee und Geschichten

Gerade diesen immer noch begeisternden Boom greift das Konzert in der Saarburger Kultugießerei auf. Am kommenden Sonntag, 24. Juli, ab 11 Uhr, wird die Kulturgießerei zur Bühne einer Jazz-Matinee. Es präsentiert sich ein Trio, das gerne auch Jazz-Geschichten erzählt.

Gottfried Böttger forscht regelmäßig in Sachen Jazz. Und mit einem im Dreivierteltakt vorgetragener „Amazon-Rag“ von Scott Joplin verweist das daraus entstehende „Leise rieselt der Schnee“ auf die Quelle und Inspiration für den Komponisten und „King of Ragtime“ (1868-1917).

Biographisch betrachtet wird das Konzert zu einem Nebeneinander ganz besonderer Musiker, die im gemeinsamen Boogie Woogie-Jazz-Feeling geradezu Räume und Zeit überbrücken.

Konzert in der Kulturgießerei

icon-hand-o-right Konzert mit Eeco Rijken Rapp und der Schlagzeuger David Herzel am Sonntag, 24. Juli, ab 11 Uhr in der Kultugießerei in Saarburg, Staden 130.

Videos von Eeco Rijken Rapp, David Herzel und Gottfried Böttger

Gottfried Böttger gibt seinen „Piano Boogie“ zum Besten
Eeco Rijken Rapp lässt seinen „Double-Up Boogie“ erklingen
Der „Midnight Boogie“ von Lloyd Glenn wird vom Duo Eeco Rijken Rapp und David Herzel vorgetragen
Axel Zwingenberger ist einer der Großen des deutschen Jazz, in diesem Video ist er mit Eeco Rijken Rapp zu sehen (nach etwa sechs Minuten steigt Eeco Rijken Rapp mit ein…).

 icon-home Startseite: Der Trierer

©Titelfoto: David Herzel

Comments on this entry are closed.