≡ Menu
Saarburg feiert „Tag der Begegnung“
Tag der Begegnung

In Saarburg wird am Sonntag, 26. Juni, der „Tag der Begegnung“ veranstaltet. In der Saarburger Kulturgießerei und der Gemeinschaftsunterkunft FAMO kann jeweils ab 11 Uhr jeder ein kulturelles Bad zwischen Refugee Rap, Willkommenskultur, Fußball und deutsch-bretonischem Mittsommerkonzert nehmen.

Mittsommertag-Feier und Tag der Begegnung in Saarburg

Kultureller Magnet wird die Saarburger Kulturgießerei sein. Dort wird am Sonntag, 26. Juni, ab 11 Uhr ausgiebig gefeiert werden. Aufhänger ist der am Tag zuvor gefeierte Mittsommer- bzw. Sommersonnenwendtag, der nicht nur in Schweden oder Nordeuropa gefeiert wird. Doch solche Fragen werden in der Saarburger Kulturgießerei an den dort aufgebauten Ständen beantwortet werden.

„Wir nehmen den Mittsommertag zum Anlass, einen kleinen Einblick in verschiedene, andere Kulturen und Feste zu geben. Auf dem Gelände der KulturGießerei wird es Stände aus unterschiedlichen Regionen der Welt geben, wobei die Regionen im Vordergrund stehen, aus denen in den vergangenen Monaten Menschen mit Fluchtgeschichte nach Saarburg gekommen sind. Das Mittsommerfest liegt in diesem Jahr im Monat Ramadan des muslimischen Kalenders“, erklärt Anette Barth, Geschäftsführerin der Kulturgießerei Saarburg und verweist auf das Programm und die am 26. Juni für 16 Uhr angesagte Gruppe „An Erminig“.

Vergrößern

Tag der Begegnung

© An Erminig / Pressefoto

Das hört sich zunächst fremd an, wenngleich die Musiker aus dem Grenzraum Saarland / Lothringen anreisen werden. Sie präsentieren ihre Interpretation der sehr eigenständigen Musik aus der Bretagne. Der Titel Ihres Programms lautet „Gourlen“ (die Flut), eine musikalische Beschreibung des Meeres entlang der Küsten der Bretagne. Wobei es sich um zumeist tanzbare Musik handelt, von Menschen, die mit, vom und am Atlantik leben. Und scheinbar ist der Tanz das Element, welches die Musik nicht nur hören, sondern aufnehmen lässt.

Damit mischen sich Besonderheiten mit Besonderheiten. Es präsentieren sich Aspekte der Kulturen in musikalischer, persönlicher, diskutierbarer, befragbarer und genießbarer Form im Areal der Kulturgießerei.

Gemeinschaftsunterkunft FAMO

In der ehemaligen Kaserne der in Saarburg bis 2010 stationierten Französischen Armee werden am 26. Juni junge Leute für junge Leute das Programm machen. – Salim Shala hat nicht nur beim Programm mitgewirkt, er liefert auch die Erklärung für“FAMO“: Forces Auxiliaires de Main d’Oeuvres – (dt. etwa „Hilfstruppen für verschiedene Arbeitseinsätze“, d. R.). „Am dritten Tor rechts“, wäre die Einfahrt. Und er betont nochmals, das in der GU vor allem Jugendliche für Jugendliche die Veranstaltung realisiert hätten: Die „JB4JF“ (jugendlichen Flüchtlingsbegleiter für jugendliche Flüchtlinge), das Jugendforum, die Koordinierungs- und Fachstelle (KuF) der Partnerschaft für Demokratie in der Verbandsgemeinde Saarburg arbeiten hier zusammen. „Wir wollen Begegnungen, Gespräche und Kennenlernen anregen“. Spiel und Spaß für Kinder und ganz viel Musik zum Mitmachen bereichert das Programm“, heißt es in der Ankündigung.

Somit bleibt die Empfehlung „Saarburg am 26. Juni“ für alle, die sich dem Miteinander, dem Thema „Flüchtlinge und Integration“ und dem Ausruf „Demokratie leben!“ widmen möchten. Oder ganz einfach das Achtelfinale in einer ganz besonderen Umgebung erleben wollen.

[note] Kulturgießerei Saarburg – Programm
(Staden 130, 54439 Saarburg)

11 Uhr Eröffnung durch Vertreter von Demokratie leben! Vorstellung der Projekte „Willkommenskultur“ St. Laurentius Grundschule und „Was heißt Hier fremd?“ der Berufsbildenden Schulen Saarburg

11.30 Uhr Fragen an den Iman und anschließend Möglichkeit zum muslimischen Mittagsgebet, Gäste sind herzlich Willkommen!

16 Uhr Mittsommerkonzert „Gourlen“, deutsch‐bretonischer Folk mit An Erminig

18 Uhr Fußballnationalmannschaften: Vorbild für Vielfalt und gelungene Integration
Gelegenheit zum Schauen des Achtelfinalspiels der Fußball EM

Gemeinschaftsunterkunft FAMO – Bühnenprogramm
(Irscher Straße 52-56, 54439 Saarburg)

11 Uhr Demokratie Rap, Live Rap‐Workshop mit Schneider MC, Rap School NRW

12 Uhr Refugees´ Music
13 Uhr Two Voices, Rock unplugged

15 Uhr Refugees´ Music, Mitmachsession

„Kulturzug“

kostenloser Shuttle zwischen den Veranstaltungsorten
12:00 | 14:00 | 16:00 Uhr KulturGießerei – GU FA MO
12:30 | 14:30 | 16:30 Uhr GU FA MO – KulturGießerei
[/note]

 icon-home Startseite: Der Trierer

Comments on this entry are closed.

Nächster Beitrag

Vorheriger Beitrag