≡ Menu

Radrennen um die Porta

Großer Preis von Trier
1. Große Preis von Trier

Der erste Große Preis der Stadt Trier geht am Sonntag, 28. April, ab 12 Uhr über die Bühne. Veranstaltet wird das Tagesrennen zwischen Porta, Hauptmarkt und Dom vom Trierer Radverein RV Schwalbe Trier.

Lang ist die Strecke nicht, hält aber ein Geläuf bereit, dass man eigentlich so nur von belgischen Frühjahrsklassikern kennt. Wenn am Sonntag, 28. April, erstmals der Große Preis der Stadt Trier ausgetragen wird, dann dürfen sich die Teilnehmer an Paris-Roubaix erinnert fühlen. Bis zu 60 Mal werden Radrennfahrer zwischem dem magischen Dreieck aus Porta, Hauptmarkt und Dom die Kopfsteinpflaster der Stadt überwinden.

Linkskurs beim Großen Preis von Trier

Der Linkskurs ist knapp 1,2 Kilometer lang und wird je nach Starterfeld zwischen einer Runde (Sparkasse Trier kids race) und 60 Runden (Großer Preis der stadtwerke trier) befahren werden. Der Große Preis der Stadt Trier wurde nach den guten Erfahrungen während der vergangenen Deutschlandtour ins Leben gerufen. Damals war Trier Ziel und Startort und die gesammelten Erfahrungen sollen in ein neues großes Radsport-Event münden.

Großer Preis soll sportliches Großereignis werden

Die Verantwortlichen des auführenden Radvereins RV Schwalbe haben ambitionierte Pläne. Man wolle das Radrennen als weiteres Großereignis in der Innenstadt etablieren. Bisher gelten Stadtlauf und Silvesterlauf als größte innerstädtische Sportereignisse. Schirmherrschaft des Großen Preises der Radsportler ist Triers Oberbürgermeister Wolfram Leibe.

Informationen für Starter des Trierer Radrennens

Parken

Im näheren Umkreis der Strecke befinden sich mehrere Parkhäuser und Parkplätze. Öffentliche Parkplätze befinden sich z.B. in der Nordallee und am Rathaus. Die Parkhäuser Konstantin, Basilika, Hauptmarkt, Porta Nigra & City liegen ebenfalls nah an der Strecke.
Sonntags kostenfrei ist der Parkplatz Rathaus / Theater, sowie die Parkflächen in der Nordallee.

Die aktuelle Lage der Parkplätze und Parkhäuser, die unter Betrieb der Stadtwerke stehen finden sich hier.

Der Domfreihof ist KEIN Parkplatz! Bitte hier nicht einfahren oder parken, die Kommunionskinder der Liebfrauenkirche danken euch!

Sanitäre Einrichtungen

Im Bereich Hauptmarkt stehen öffentliche sanitäre Anlagen den Teilnehmern und Besuchern zur Verfügung. Für die Starter stehen zusätzlich sanitäre Einrichtungen in Form von Dusch- und WC-Möglichkeiten im Bereich der Dominikanerstraße zur Verfügung, diese werden am Renntag entsprechend ausgeschildert.

Startunterlagen

Startnummern, Meldung und Nachmeldung finden in einem dafür eingerichtetem Bereich zwischen Start/Ziel (Simeonstraße Höhe Glockenstraße) und Hauptmarkt statt. Das Rennbüro wird am Renntag ausgeschildert. Meldung, Nachmeldung und Ausgabe der Startunterlagen bis maximal 30 Minuten vor Start des entsprechenden Rennens. Den Zeitplan gibt es unter www.rad-net.de.

Informationen für Anwohner der Radrennstrecke in Trier

gesperrte Parkplätze
28. April von 7-18:30 Uhr

Dominikanerstraße, (im Bereich Ecke Deworastraße bis Ecke Windstraße)
Flanderstraße
Rindertanzstraße
Sichelstraße, (im Bereich Ecke Flanderstraße / Sieh um Dich)

Der Parkplatz Rindertanzstraße / Sieh um Dich bleibt während des Veranstaltungszeitraums unzugänglich, geparkte Fahrzeuge werden & können nicht entfernt werden.

Straßensperrungen
28. April 11-18:30 Uhr

Folgende Straßen sind während des Veranstaltungszeitraums voll gesperrt und können nicht befahren werden:

Dominikanerstraße
Flanderstraße
Rindertanzstraße

Entsprechende Umleitungen werden eingerichtet und sind am Veranstaltungstag ausgeschildert.

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment